Tablet, das auf zwei Zeitungen liegt

Medienecho

Hier finden Sie Links zu ausgewählten Artikeln, Radio- und Fernsehbeiträgen über das Max-Planck-Institut für Bildungsforschung im Jahr 2022.

Copyright-Hinweis
Die zur Verfügung gestellten bzw. verlinkten Inhalte sind ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt.

Wieviel Familie darf man sich in der Politik leisten? Sind Freiräume gegeben, oder hat die Familie prinzipiell zurückzustecken? Dann wären allerdings die ganzen schönen Bilder von Politikern in Elternzeit und stillenden Politikerinnen Augenwischerei. Im Podcast spricht Kerstin Pahl aus dem Forschungsbereich Geschichte der Gefühle ab Minute 46:30. mehr
„Ohrfeigen war früher unter Männern üblich“, sagt Ute Frevert, Direktorin des Forschungsbereiches Geschichte der Gefühle: „Das war meist erst der Beginn eines Konfliktes.” Aber ein solches Verhalten passe nicht mehr in unsere Zeit. Bei der diesjährigen Oscar-Verleihung hatte Schauspieler Will Smith den Moderator und Comedian Chris Rock geohrfeigt, nachdem dieser einen Witz auf Kosten von Smiths Frau, Jada Pinkett Smith, gemacht hatte. mehr
Der Umgang mit Angst spielt in Kriegen eine wichtige Rolle. Wie stark ist das Thema bei Vorgesetzten und Militärführung tabuisiert? In dem Beitrag von Patric Seibel sprechen Ute Frevert, Direktorin am Forschungsbereich Geschichte der Gefühle und Jan Plamper, Professor für Geschichte an der University of Limerick, über soldatische Angst aus emotionshistorischer Sicht. mehr
Der große Traum einer gewaltlosen Welt sei ausgeträumt, so Ute Frevert, Direktorin am Forschungsbereich Geschichte der Gefühle. Breitere gesellschaftliche Schichten würden nun die Notwendigkeit einer gerüsteten Bundeswehr sehen. Kommt also die Wehrpflicht zurück? Und welche Rolle spielt dann Geschlechtergerechtigkeit? Hierzu spricht Ute Frevert mit Anja Reinhardt. mehr
Interview von Claudia Christophersen mit Ute Frevert, Direktorin am Forschungsbereich Geschichte der Gefühle, über die kalkulierten Absichten Wladimir Putins und Gefühle, die Gesellschaften bewegen. mehr
Wie kann man gegen die immer noch vorherrschende Ungleichheit zwischen Männern und Frauen in der Wissenschaft vorgehen? detektor.fm-Moderator Lars Feyen sprach unter anderem mit Ute Frevert, Direktorin am Forschungsbereich Geschichte der Gefühle. Sie ist außerdem Sprecherin der Arbeitsgruppe „Gendergerechte Wissenschaft“ der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina. mehr
Unsere Emotionen verändern sich über die Jahrhunderte – wir "fühlen" tatsächlich anders, als es Menschen in früheren Epochen taten. Darüber spricht unsere Direktorin des Forschungsbereichs Geschichte der Gefühle Ute Frevert im Podcast „Terra X Geschichte“. Moderiert wird die Folge von Mirko Drotschmann. mehr
Ob Klimawandel, Kernenergie oder Corona-Politik: Viele Bürger*innen stehen der Zukunft pessimistisch gegenüber. Interview mit Ralph Hertwig, Direktor des Forschungsbereichs Adaptive Rationalität, über Vorbehalte und Ängste der Bevölkerung in Deutschland und wie man diese auflösen könnte. mehr
Risiken erkennen und richtig entscheiden in der digitalen Welt. Was genau zeichnen die smarten Geräte bei uns zu Hause auf? Gehört dem autonomen Fahren die Zukunft? Wo entscheiden Algorithmen besser als der Mensch, wo aber nicht? Und wie groß ist die Chance wirklich, beim Online-Dating den Partner fürs Leben zu finden? Unser Direktor Emeritus Gerd Gigerenzer zu Gast bei NDR DAS! mehr
Zur Redakteursansicht