Ehrungen

Liste wird gefiltert nach:

Filter zurücksetzen

Das Paper „Deglobalization in a hyper-connected world“ gehörte 2020 zu den 20 meistbeachteten Studien im Journal Humanities & Social Sciences Communications. mehr

Sam Hall-McMaster, Postdoc in der Max-Planck-Forschungsgruppe NeuroCode – Neuronale Grundlagen des Lernens und Entscheidens, erhält ein Humboldt-Forschungsstipendium der Alexander von Humboldt‐Stiftung. mehr

Die Volkswagenstiftung fördert mit der Initiative „Künstliche Intelligenz – Ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft von morgen“ zwei Projekte, an denen Wissenschaftler*innen des Max-Planck-Institut für Bildungsforschung beteiligt sind. mehr

Die EU fördert mit dem ERC Consolidator Grant vielversprechende Wissenschaftler*innen. mehr

Ute Frevert, Direktorin des Forschungsbereichs Geschichte der Gefühle am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, erhält den Ernst Hellmut Vits-Preis 2020 in Würdigung ihrer außerordentlich hervorragenden wissenschaftlichen Leistungen. mehr

Beate Mühlroth erhält den Promotions-Nachwuchsförderpreis „Becker-Carus“ 2020 der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM). mehr

Ute Frevert, Direktorin des Forschungsbereichs Geschichte der Gefühle, ist in das Präsidium der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina und in den Rat der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) gewählt worden. mehr

Zur Redakteursansicht