EnglishDeutsch

Angry Young Man: Zorn in indischen populären Filmen ca. 1970-1990

In den 1970er Jahren eroberte der "Angry Young Man" die indischen Kinoleinwände. Der zornige "Underdog Hero", der in actionreichen Filmen gegen ein kriminelles und korruptes Establishment kämpft, wurde zur Ikone der 1970er und 1980er Jahre. Das Projekt untersucht am Beispiel von Hindi- und Telugu-Filmen den Wandel von Zorn in populärkulturellen Diskursen in Indien.

Die 1970er Jahre standen in der indischen Geschichte im Zeichen einer politischen, sozialen und ökonomischen Krise. Der Anstieg von Arbeitslosigkeit, Armut und politischer Gewalt schaffte eine Atmosphäre der Unzufriedenheit, ideologischer Neuausrichtung und der politischen Zersplitterung. Vor diesem Hintergrund geben die populären "Angry Young Man"-Filme Aufschluss über Veränderungen und Revisionen von Gefühlswissen, Gefühlsnormen sowie ihren audiovisuellen Ausdrucksformen. Mit ihrer Analyse und Einbettung in den historischen Kontext adressiert das Dissertationsprojekt folgende Fragen:  Welche verschiedenen Stile von Zorn gibt es in indischen "Angry Young Man"-Filmen und mit welchen audiovisuellen Codes werden sie abgrenzend charakterisiert? Warum und mit welchen Mitteln wird junger männlicher Zorn ikonisiert, legitimiert und popularisiert? Wie ist Zorn in die nationalistische Ideologie dieses patriotischen Film-Genres eingebunden? Wie und warum wird der emotionale Stil von Zorn eine identitätsbildende Kategorie?

Dem Projekt liegt die Arbeitshypothese zugrunde, dass in den 1970er und 1980er Jahren eine Popularisierung, Ideologisierung und Politisierung von Zorn in indischen "Angry Young Man"-Filmen stattfand. Es wird weiterhin untersucht, wie die in dieser Dynamik entstandenen Bedeutungszuschreibungen, Narrative und Symbole verändert wurden, welche von ihnen schließlich verschwanden und welche bis heute populäre indische Filme prägen. Die Forschung leistet somit einen Beitrag zur Geschichte der Gefühle im postkolonialen Indien und trägt gleichzeitig zu einem besseren Verständnis der Bedeutung audiovisueller Unterhaltungsmedien für die Geschichte der Gefühle im zwanzigsten Jahrhundert bei.

Kontakt