Konferenzen 2013 - 2017

(Auswahl)


Failing at Feelings. Historical Perspectives (1800-2000)<br />15.-16. Dezember 2016

Failing at Feelings. Historical Perspectives (1800-2000)
15.-16. Dezember 2016

Organisiert von Pascal Eitler und Uffa Jensen

Vier Felder in denen ein Versagen von Gefühlen beobachtet werden kann, wurden in dieser Konferenz mit Fokus auf Europäische und Nordamerikanische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts  untersucht: Familie und Gender, Sexualität und Versuchung, Politik und Protest und Tiere und Dinge.

Konferenzprogramm
Witchcraft and Emotions: Social Conflict and the Judical Process<br />23.-24. Juni 2016

Witchcraft and Emotions: Social Conflict and the Judical Process
23.-24. Juni 2016

Organisiert von Laura Kounine, Charles Zika (CHE, The University of Melbourne), Jacqueline van Gent (CHE, The University of Western Australia) und Michael Ostling (Barrett, the Honors College, Arizona State University)

Diese Konfernz war Teil einer Zusammenarbeit mit dem ARC Centre of Excellence for the History of Emotions an der University of Melbourne und die zweite von zwei Konferenzen mit dem Fokus auf "Witchcraft and Emotions". Die Konferenz untersuchte die Gefühle, die während der Verhöre und Hexen-Prozesse innerhalb der sozialen Netze von Nachbarn, Freunden und Verwandten bzw. im der Folterkammer oder dem Gerichtssaal entstanden.

Konferenzprogram
Common Room - <br />Architecture, Democracy and Emotions since 1945<br />25.-27. Mai 2016

Common Room -
Architecture, Democracy and Emotions since 1945
25.-27. Mai 2016

Organisiert von Till Großmann und Philipp Nielsen

Konferenzprogramm
Monsoon Feelings<br />25.-27. Juni 2015

Monsoon Feelings
25.-27. Juni 2015

Organisiert von Margrit Pernau (MPIB), Imke Rajamani, Katherine Butler Schofield (King's College London)

Das Ziel dieser Konferenz war verschiedene Medien in einen Dialog über die empirische Untersuchung von Gefühlen zu bringen, die mit einem bedeutsamen Phänomen in Asien - dem Monsoon - verknüpft sind. Dieser Dialog war sowohl interdisziplinär als auch intermedial und ging über das geschriebene und gesprochene Wort hinaus. Nicht nur hinsichtlich der Objekte der Analyse, sondern auch in ihrer Präsentation.
Ergebnis dieser Konferenz war der Band "Monsoon-Feelings" (2018)

Konferenzprogramm
Criminal Law and Emotions in European Legal Cultures: From the 16th Century to the Present<br />21.-22. Mai 2015

Criminal Law and Emotions in European Legal Cultures: From the 16th Century to the Present
21.-22. Mai 2015

Organisiert von Laura Kounine and Gian Marco Vidor

Konferenzprogramm
Sexotic. Workshop on Moral Economies, Body Techniques, Media and the Interplay Between Sexuality and Exotication<br />19.-20. Februar 2015

Sexotic. Workshop on Moral Economies, Body Techniques, Media and the Interplay Between Sexuality and Exotication
19.-20. Februar 2015

Organisiert von Magdalena Beljan, Pascal Eitler, Benno Gammerl und Ulrike Schaper (FU)

Workshop-Programm
Comparing Civil Gun Cultures: Do Emotions Make the Difference?<br />26.-28. August 2014

Comparing Civil Gun Cultures: Do Emotions Make the Difference?
26.-28. August 2014

Organisiert von Dagmar Ellerbrock

Diese Konferenz zielte darauf ab, einen internationalen Dialog zu initiieren, in dem die emotionalen Wurzeln spezifischer "Gun Cultures"  und ihrer historischen und kulturellen Voraussetzungen identifiziert werden, um dieses Wissen in der Gewaltprävention einzusetzen. 

Konferenzprogramm
Feeling for the Community<br />27.-28. Juni 2014

Feeling for the Community
27.-28. Juni 2014

Workshop organisiert von Margrit Pernau (MPIB) und Amélie Blom (CEIAS, Paris).

Eine Zusammenarbeit vom MPIB und dem Programm EMOPOLIS (Emotions and Political Mobilization in South Asia) am EHESS in Paris.

Programm
Memory and Temporalities<br />18. Juni 2014

Memory and Temporalities
18. Juni 2014

Workshop organisiert von Margrit Pernau (MPIB).

Programm
Feeling Differently: Emotional Non-Conformism in the 20th Century<br />13.-14. Dezember 2013

Feeling Differently: Emotional Non-Conformism in the 20th Century
13.-14. Dezember 2013

Gefördert durch die DFG (Deutsche Forschungsgemeinschaft)

Veranstalter: Beate Binder (Humboldt Universität zu Berlin), Benno Gammerl (MPI, Berlin), Joachim Häberlen (Warwick University), Jan Hutta (University of Bayreuth) and Monique Scheer (Eberhard Karls University Tübingen)

Konferenzprogramm

Concepts of Emotions in South Asia from 19th to 21st Century<br />6.-7. Dezember 2013

Concepts of Emotions in South Asia from 19th to 21st Century
6.-7. Dezember 2013

Der Workshop fand im Rahmen des Projektes Emopolis (Emotions and Political Mobilizations in the Indian Subcontinent) statt.
Er wurde organisiert vom Forschungsbereich "Geschichte der Gefühle" am MPIB und dem Centre d’Etudes de L’Inde et de l’Asie du Sud (Paris) sowie der International Max Planck Research School for Moral Economies of Modern Societies (Berlin).

Workshop-Programm
I, the People. Negotiating Individual and Collective Emotions in Democratic Societies<br />14.-15. November 2013

I, the People. Negotiating Individual and Collective Emotions in Democratic Societies
14.-15. November 2013

Interdisziplinäre Konferenz, organisiert von Philipp Nielsen.

Konferenzprogramm

Emotions and Violence in 20th Century Europe<br />26.-28. Juni 2013

Emotions and Violence in 20th Century Europe
26.-28. Juni 2013

Interdisziplinäre Konferenz des Minerva Forschungsschwerpunktes "Emotion und Gewalt" in Zusammenarbeit mit der Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt am Main und der Universität Bielefeld, unterstützt von der Deutschen Gesellschaft für Friedensforschung.

Organisiert von Dagmar Ellerbrock (Minerva Forschungsschwerpunkt "Emotionen und Gewalt", MPIB) , Silke Fehlemann (Fachbereich Geschichte, Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt am Main), Klaus Weinhauer (Fachbereich Geschichte, Universität Bielefeld)

Konferenzprogramm

Workshop "Reworking Affect"
27. Juni 2013

Workshop am ICI organisiert von: Brigitte Bargetz (Humboldt University Berlin), Magdalena Freudenschuss (Centre for Digital Cultures, Leuphana University Lüneburg), Benno Gammerl (Max Planck Institute for Human Development Berlin), Jochen Kleres (Humboldt University Berlin), Volker Woltersdorff (ICI Berlin)

Mit: Marie-Luise Angerer (Academy of Media Arts, Cologne), Deborah Gould (University of California, Santa Cruz), Encarnación Gutiérrez Rodriguez (University Gießen)

Workshop-Programm
Tagungsbericht Bulletin-Info, 24 (2013)

Workshop „Gefühlsräume – Raumgefühle. Zur Verschränkung von emotionalen Praktiken und Topografien der Moderne“
10.-11. Januar 2013

Organisiert von Benno Gammerl in Zusammenarbeit mit der DFG-Forschergruppe „Kulturen des Wahnsinns“.

Konferenzprogramm

Tagungsbericht
Zur Redakteursansicht