Mit Auszeichnung – Psychologie-Preis an Gerd Gigerenzer

27. Juli 2011

Der Deutsche Psychologie-Preis wird in diesem Jahr an Professor Dr. Gerd Gigerenzer verliehen, Direktor am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung und des Harding-Zentrums für Risikokompetenz in Berlin.

Der Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP), die Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK), die Christoph-Dornier-Stiftung (CDS) und die Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs) würdigen mit diesem Preis seine herausragenden Leistungen auf den Gebieten der Entscheidungs- und Risikoforschung. Der Deutsche Psychologie-Preis ist mit 20.000 Euro dotiert und wird für psychologische Forschung verliehen, die sich durch hohe praktische Bedeutung auszeichnet.

Gerd Gigerenzer untersucht, wie Menschen in der Realität – mit begrenztem Wissen und begrenzter Zeit – Entscheidungen treffen und wie sie mit Risiken umgehen. Er hat sich einen Namen gemacht, indem er das sogenannte Modell der ökologischen Rationalität sowohl theoretisch als auch empirisch entwickelt hat. Anstatt menschliches Entscheiden und Urteilen an den Gesetzen der Logik und der Wahrscheinlichkeit zu messen, stellt dieses Modell die Anpassung menschlicher Entscheidungsstrategien an reale Umwelten in den Mittelpunkt.

Gerd Gigerenzer gelingt es in ganz besonderer Weise, seine qualitativ herausragenden Forschungsergebnisse zur Entscheidungsfindung und zum Umgang mit Risiken, die von hoher gesellschaftlicher Bedeutung sind, einem breiteren Publikum nahezubringen. 2011 wurde er mit dem Communicator-Preis der Deutschen-Forschungsgemeinschaft (DFG) und des Stifterverbandes der Deutschen Wirtschaft ausgezeichnet. Seine effektive öffentliche Darstellung beschränkt sich nicht allein auf Informationsvermittlung: Manager, amerikanische Bundesrichter und deutsche Ärzte haben an seinen Weiterbildungen in der Kunst des Entscheidens und im Umgang mit Risiken und Unsicherheiten teilgenommen.

Die Preisverleihung findet am 25. Oktober 2011 in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften am Berliner Gendarmenmarkt statt.

Weitere interessante Beiträge

Zur Redakteursansicht