EnglishDeutsch

21.02.2005 | Bundesverdienstkreuz für Wolfgang Edelstein


Der Sozialisationsforscher und Bildungsreformer Prof. Dr. Wolfgang Edelstein, ehemaliger Direktor am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, ist mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet worden

Professor Edelstein (75) hat mit grundlegenden Untersuchungen zur intellektuellen und soziomoralischen Entwicklung von Jugendlichen internationale Anerkennung gewonnen. Zugleich war und ist er vielfältig engagiert in öffentlichen und zivilgesellschaftlichen Projekten zur Reform von Schule und Lernen in Richtung einer partizipatorischen Lebenswelt. So hat er u.a. das Modellprogramm "Demokratie lernen und leben" der Bund-Länder-Kommission initiiert, er leitet das Programm "Jugend übernimmt Verantwortung" der Stiftung Brandenburger Tor und ist Mitglied der Bildungskommission der Heinrich-Böll-Stiftung.

Am Mittwoch, 23. Februar 2005, wird der Berliner Wissenschaftssenator Thomas Flierl die vom Bundespräsidenten verliehene Auszeichnung an Wolfgang Edelstein aushändigen.

Kontakt: 

Max-Planck-Institut für Bildungsforschung
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Petra Fox-Kuchenbecker
Telefon: 030-824 06-211
fox [at] mpib-berlin [dot] mpg [dot] de

Downloads: