EnglishDeutsch

Profil

Am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung dreht sich alles um die menschliche Entwicklung und Bildungsprozesse. Wissenschaftler unterschiedlicher Fachrichtungen arbeiten in interdisziplinären Projekten zusammen – darunter Psychologen, Erziehungswissenschaftler, Soziologen und Mediziner, aber auch Historiker, Ökonomen, Informatiker und Mathematiker. Inhaltlich geht es zum Beispiel um die Frage, wie Menschen selbst unter ungünstigen Bedingungen wie Zeitdruck und Informationsflut sinnvolle Entscheidungen treffen, welche Auswirkungen die Institution Schule auf die Entwicklungs- und Lernprozesse der Schüler hat, wie sich das Zusammenspiel von Verhalten und Gehirn im Laufe des Lebens verändert, oder auch um menschliche Gefühle und wie sich diese im historischen Kontext verändern und auf den Lauf der Geschichte ausgewirkt haben.

Ein außergewöhnliches Gebäude

MPIB Namenszug
© David Ausserhofer

Das Institut liegt im Südwesten von Berlin. Es steht auf dem Gelände des Wissenschaftsparks in Dahlem, in dem auch die Freie Universität Berlin und zahlreiche andere Forschungseinrichtungen angesiedelt sind. Das expressionistisch anmutende Gebäude wurde von den angesehenen Berliner Architekten Hermann Fehling und Daniel Gogel entworfen und in den Jahren 1971 bis 1973 erbaut. Es gilt auch heute noch als Beispiel für moderne Architektur, in der sich Funktion und Form vereinen.

Kontakt

Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

Lentzeallee 94
14195 Berlin

Tel.: +49 30 82406-0
Fax: +49 30 8249939
E-Mail: info [at] mpib-berlin [dot] mpg [dot] de

Informationsmaterial

Einblicke in unsere Forschung bietet unsere Broschüre 2015.

Institutsbroschüre 2015 | Cover
© MPIB
mehr