Informationen für Studierende


Studentische Hilfskraftpositionen

Studentische Hilfskräfte unterstützen einen oder mehrere Wissenschaftler*innen im Forschungsbereich Adaptive Rationalität. Die spezifischen Aufgaben hängen stark von den einzelnen Projekten ab, in denen die Hilfskräfte eingesetzt werden. Die Hilfskraftpositionen sind hoch kompetitiv.

Nur Studierende, die noch kein Diplom- oder Masterstudium abgeschlossen haben, und momentan an einer deutschen oder EU- Universität eingeschrieben sind, können als studentische Hilfskraft eingestellt werden.

Dauer: Bis zu 83 Stunden pro Monat, für bis zu 3 Jahre.

Bezahlung: 11,15 Euro pro Stunde, netto im Bachelor (ohne abgeschlossenes Bachelorstudium); 12,97 Euro pro Stunde, netto im Master (mit abgeschlossenem Bachelorstudium).

Bei Interesse an einer studentischen Hilfskraftstelle, Fragen zu einem bestimmten Stellenangebot oder wenn Sie uns eine Initiativbewerbung (elektronisch als eine PDF und ohne Foto) schicken möchten, wenden Sie sich bitte per E-Mail an arc-jobs@mpib-berlin.mpg.de.


Praktika

Praktikumsplätze sind limitiert und hoch kompetitiv. Wir bevorzugen Studierende, die bereits Erfahrungen mit unserer Forschungsfelder gemacht haben oder Vorwissen aufweisen.

Ziel des Praktikums ist, Studierenden ein besseres Verständnis im Forschungsbereich Adaptive Rationalität zu vermitteln. Während des Praktikums werden die Studierenden in enger Zusammenarbeit mit einem/r unserer Wissenschaftler*innen an einem klar definierten Projekt arbeiten.

Praktika sind momentan nur jenen Studierenden möglich, die noch keinen Master/kein Diplom haben und an einer deutschen oder EU-Universität eingeschrieben sind.

Dauer: zwischen 4 Wochen und 3 Monaten

Bezahlung: Vollzeitpraktikum: ca. 380 Euro netto pro Monat; Teilzeitpraktikum: ca. 190 Euro netto pro Monat

Bei Interesse senden Sie uns bitte Ihre Bewerbungsunterlagen (elektronisch als eine PDF und ohne Foto), bestehend aus einem kurzen Anschreiben (max. 1 Seite auf Englisch), Ihrem aktuellen Lebenslauf (auf Englisch), Abiturzeugnis und Vordiplom/Bachelorzeugnis oder einem aktuellen Nachweis Ihrer Studienleistungen an arc-jobs@mpib-berlin.mpg.de.

In Ihrem Anschreiben nennen Sie bitte:

  • ihre Ziele, Interessen und Qualifikationen
  • wie ihre bisherigen Studien zu der Forschung am Forschungsbereich Adaptive Rationalität passen
  • zwei bis drei potenzielle Betreuer
  • die Forschungsfelder, für die Sie sich am meisten interessieren.

    Forschungsaufenthalte

    Sie können sich für einen unbezahlten Forschungsaufenthalt am Bereich Adaptive Rationalität bewerben. Die Forschungsaufenthalte sind hoch kompetitiv und hängen vom Fit des vorgeschlagenen Forschungsprojekts mit der Forschung im Bereich Adaptive Rationalität ab.

    Bewerbungen können sowohl von Studierenden, die an einer deutschen oder EU-Universität eingeschrieben sind, als auch von Studierenden einer Universität außerhalb der EU oder Doktoranden eingereicht werden.

    Bei Interesse senden Sie uns bitte Ihre Bewerbungsunterlagen (elektronisch als eine PDF und ohne Foto), bestehend aus einem kurzen Anschreiben (max. 1 Seite auf Englisch), Ihrem aktuellen Lebenslauf (auf Englisch), Abiturzeugnis und Vordiplom/Bachelorzeugnis oder einem aktuellen Nachweis Ihrer Studienleistungen an arc-jobs@mpib-berlin.mpg.de.

    In Ihrem Anschreiben nennen Sie bitte:

    • ihre Ziele, Interessen und Qualifikationen
    • wie ihre bisherigen Studien zu der Forschung am Forschungsbereich Adaptive Rationalität passen
    • zwei bis drei potenzielle Betreuer
    • die Forschungsfelder, für die Sie sich am meisten interessieren.

    Betreuung von Bachelor und Masterarbeiten

    Wir bieten die Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten an. Positionen hierfür sind limitiert und hoch kompetitiv. Bevorzugt werden Studierende, die bereits Erfahrungen mit unserem Forschungsfeld gemacht haben oder Vorwissen aufweisen. Im Regelfall arbeiten Studenten nach Absolvieren eines Praktikums oder Arbeit als wissenschaftliche/studentische Hilfskraft an ihrer Qualifikationsarbeit.

    Es ist interessierten Kandidat*innen jedoch auch möglich, potentielle Mentoren ohne vorheriges Praktikum/Arbeit als wissenschaftliche/studentische Hilfskraft zu kontaktieren.

    Bitte beachten Sie dass Studenten—nach Regulation—nicht für die Arbeit an ihrer Qualifikationsarbeit bezahlt werden dürfen. Studenten, die bezahlte Arbeit in Kombination mit einer Betreuungsvereinbarung suchen sollten sich daher für ein bezahltes Praktikum oder eine wissenschaftliche/studentische Hilfskraftsposition bewerben (wie oben beschrieben). In diesem Fall darf die Arbeit an der Qualifikationsarbeit jedoch ausschließlich außerhalb der Arbeitszeit erfolgen.

    Zur Redakteursansicht