Suchergebnisse

Zeitschriftenartikel (3)

2007
Zeitschriftenartikel
Hoerning, E. M. (2007). Historiker a.D.? Sozialtransformation trifft auf Systemtransformation. BIOS: Sonderheft, 20, 240–249.
2001
Zeitschriftenartikel
Hoerning, E. M. (2001). Fra biografisk methode til biografiforskning. Dansk Sociologi, 12(3), 117–125.
1999
Zeitschriftenartikel
Hoerning, E. M., & Kupferberg, F. (1999). Die anhaltende Loyalität der ostdeutschen Intelligenz. BIOS, 12(1), 28–49.

Buch (2)

2007
Buch
Hoerning, E. M. (2007). Akademiker und Professionen: Die DDR-Intelligenz nach der Wende. Lucius & Lucius.
2000
Buch
Hoerning, E. M. (Ed.). (2000). Biographische Sozialisation. Lucius & Lucius.

Buchkapitel (15)

2005
Buchkapitel
Hoerning, E. M. (2005). Journalismus als Beruf: Kritik, Kompetenz und das Alltagsgeschäft. In M. Pfadenhauer (Ed.), Professionelles Handeln (pp. 147–163). VS Verlag für Sozialwissenschaften.
2003
Buchkapitel
Hoerning, E. M. (2003). Ärztinnen und Ärzte in der DDR: [Kapitel 4]. In H. Mieg & M. Pfadenhauer (Eds.), Professionelle Leistung - Professional Performance: Positionen der Professionssoziologie (pp. 111–145). UVK Verlagsgesellschaft.
Buchkapitel
Hoerning, E. M. (2003). Karrierepolitik: Professionelle Frauen: Zur Konstruktion symbolischer Ordnung. In R. Hitzler & M. Pfadenhauer (Eds.), Karrierepolitik: Beiträge zur Rekonstruktion erfolgsorientierten Handelns (pp. 231–243). Leske + Budrich.
Buchkapitel
Hoerning, E. M. (2003). Professionen zwischen Autonomie und kritischer Öffentlichkeit (Ad-hoc-Gruppe: Professionelle Autonomie - mit oder gegen den Staat? Konsequenzen von Entstaatlichung aus professionssoziologischer Perspektive). In J. Allmendinger (Ed.), Entstaatlichung und soziale Sicherheit: Verhandlungen des 31. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Leipzig 2002. Leske + Budrich.
2002
Buchkapitel
Hoerning, E. M. (2002). Frauen in den Zentren der Macht: Zur sozialen Konstruktion symbolischer Ordnung. In E. Schäfer (Ed.), Vollendete Wende? Geschlechterarrangements in Prozessen des sozialen Wandels (pp. 82–99). Rosa-Luxemburg-Stiftung.
Zur Redakteursansicht