EnglishDeutsch

Ehrungen

Stephan Lewandowsky

08.05.2019

Stephan Lewandowsky, Professor für Kognitionspsychologie an der University of Bristol, UK, wurde von der Alexander von Humboldt-Stiftung für seine bisherigen wissenschaftlichen Leistungen mit dem Humboldt-Forschungspreis ausgezeichnet. Die Preisträger werden eingeladen, bis zu einem Jahr an einer Forschungseinrichtung in Deutschland zu verbringen, um mit Fachkollegen an einem Forschungsprojekt zusammenzuarbeiten.

Professor Stephan Lewandowsky ist ein renommierter Kognitionswissenschaftler und Experte für Computational Modeling. International bekannt ist er für seine Arbeit zur Leugnung des Klimawandels und zu Wahrnehmungsphänomenen im digitalen Zeitalter, insbesondere zur Verbreitung von Fehlinformationen – und warum sie sich häufig nicht korrigieren lassen. Während seines Aufenthalts am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung wird Stephan Lewandowsky mit Ralph Hertwig (Direktor des Forschungsbereichs Adaptive Rationalität) an einem verhaltenswissenschaftlichen Forschungsprojekt zu digitalen Umgebungen zusammenarbeiten. Untersucht wird, wie sich digitale Umgebungen mit ihrem oftmals manipulativen Charakter in Bildungsangebote verwandeln lassen, die informationsbasierte gesellschaftliche Entscheidungsprozesse im Internet fördern.

offline
Gigerenzer Allais Memorial Prize

11.04.2019

Gerd Gigerenzer, Direktor des Harding-Zentrums für Risikokompetenz am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, wurde während der Prague Conference on Behavioral Sciences mit dem „Allais Memorial Prize“ ausgezeichnet. Der nach dem französischen Wirtschaftswissenschaftler Maurice Allais benannte Preis wird jährlich für herausragende Verdienste auf dem Gebiet der Verhaltensforschung vergeben. Nach Bart J. Wilson und dem Nobelpreisträge Vernon L. Smith ist Gerd Gigerenzer der dritte Preisträger.

Foto: Prague Conference on Behavioral Sciences 2019 / CEBEX

Gerd Gigerenzer
Gert G. Wagner: Teaser

26.03.2019

Gert G. Wagner, Senior Fellow am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung wurde aufgrund seiner Expertise im Bereich der digitalen Themen in den Beirat des „Marktwächters Digitale Welt“ der Verbraucherzentralen berufen. Mit den „Marktwächtern“ beobachten und untersuchen die deutschen Verbraucherzentralen das Marktgeschehen in unterschiedlichen Bereichen. Der Beirat dient als Impulsgeber für die Arbeit des „Marktwächters“, wie beispielsweise beim digitalen Wareneinkauf. Außerdem beraten sie zu Trends in den beobachteten Märkten.

Gert Georg Wagner
Juliane Brauer

13.02.2019

Juliane Brauer, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Forschungsbereich Geschichte der Gefühle, vertritt seit dem Sommersemester 2018 die Professur Geschichte und ihre Didaktik an der Bergischen Universität Wuppertal. Dort wurde sie nun mit dem Wuppertaler Lehrlöwen 2018 für herausragende Lehre ausgezeichnet. Auf Grundlage von Lehrveranstaltungsbewertungen von Studierenden wird dieser Preis jährlich an die besten Dozentinnen und Dozenten der Bergischen Universität vergeben.

Juliane Brauer
Jürgen Baumert Porträt

28.01.2019

Jürgen Baumert, Direktor emeritus der Emeritusgruppe Erziehungswissenschaft und Bildungssysteme, erhält den von der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF) zum ersten Mal vergebenen Sonderpreis für das Lebenswerk. Aus Sicht des GEBF-Vorstands würde es eine deutschsprachige Empirische Bildungsforschung ohne die wissenschaftlichen Leistungen von Jürgen Baumert nicht geben. Mit dem Preis soll besonders auch sein großes und erfolgreiches Engagement in der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses gewürdigt werden.

Der Preis wird auf der GEBF-Tagung am 25. Februar 2019 in Köln vergeben. Anschließend hält Jürgen Baumert einen Festvortrag

Jürgen Baumert
Unwetter WEXICOM

23.01.2019

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) fördert eine dritte Projektphase von WEXICOM.

WEXICOM untersucht, wie die Kommunikation, das Verständnis und der Umgang mit der Ungewissheit von Unwettervorhersagen verbessert werden können. Ziel des Projekts ist, dadurch Entscheidungen zu fördern, die Risiken durch extreme Wetterereignisse minimiern.
In den nächsten vier Jahren wird das Projekt das Potenzial von „Wirkungs“-Vorhersagen testen. Das bedeutet, dass nicht vorhergesagt wird, wie das Wetter werden sondern was das Wetter anrichten könnte.
WEXICOM ist ein transdisziplinäres Forschungsprojekt unter Beteiligung von Wissenschaftler*innen aus der Metereologie (FU Berlin), der Psychologie (Forschungsbereich Adaptive Rationalität am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung) und den Sozialwissenchaften (Forschungsforum Öffentliche Sicherheit (FÖS), Disaster Research Unit (DRU), FU Berlin).

Weitere Informationen:
www.geo.fu-berlin.de/met/wexicom/index.html

Foto: Alexander Bütow/FU Berlin

Gert G. Wagner: Teaser

17.12.2018

Gert G. Wagner wurde vom Präsidenten der Max-Planck-Gesellschaft, Martin Stratmann, bis Ende 2023  zum Max-Planck-Senior-Fellow an das MPI für Bildungsforschung berufen. Das Max Planck Fellow-Programm fördert die Zusammenarbeit von herausragenden Hochschullehrerinnen und -lehrern mit Wissenschaftlern der Max-Planck-Gesellschaft.

Gert Georg Wagner
Gert G. Wagner: Teaser

10.12.2018

Gert G. Wagner wurde erneut in den Sachverständigenrat für Verbraucherfragen (SVRV) des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz berufen. Der 2014 gebildete Sachverständigenrat für Verbraucherfragen berät die Politik und erstellt Gutachten zur Lage der Verbraucher in Deutschland. Ziel ist eine stärkere wissenschaftliche Fundierung der Verbraucherpolitik. Die Mitglieder der zweiten Berufungsperiode nahmen am 10. Dezember 2018 ihre Arbeit auf.

Gert Georg Wagner
Gert G. Wagner und CdS Christian Gaebler Verleihung Bundesverdienstkreuz

20.11.2018

Max-Planck-Fellow Gert G. Wagner wurde für sein Engagement in der Vermittlung wissenschaftlicher Expertise in Politik und Gesellschaft vom Bundespräsidenten mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet. „Professor Wagner bringt sich nicht nur als Wissenschaftler, sondern auch ehrenamtlich in wichtigen Ämtern in die gesellschaftliche und sozialpolitische Diskussion ein“, sagte Christian Gaebler, Chef der Berliner Senatskanzlei, während der Preisverleihung. Gert G. Wagner ist seit 2008 Max-Planck-Fellow am MPI für Bildungsforschung. Als Politikberater ist er unter anderem Mitglied der Rentenkommission der Bundesregierung und des Sachverständigenrats für Verbraucherfragen.

Foto: Vaugn Mortenson

Gert Georg Wagner
Bahador Bahrami Portrait

12.11.2018

Bahador Bahrami, Gastwissenschaftler im Forschungsbereich Adaptive Rationalität erhält einen Consolidator Grant des Europäischen Forschungsrats (ERC). Mit dem ERC Consolidator Grant fördert die Europäische Union vielversprechende Wissenschaftler*innen am Beginn einer unabhängigen Karriere mit bis zu 2 Millionen Euro. Bahador Bahrami, Psychologe an der LMU München, wird mit der Förderung untersuchen, welche Folgen Selbstüberschätzung bei Gruppenentscheidungen hat und wie sich die Qualität kollektiver Entscheidungsfindung verbessern lässt.

Bahador Bahrami