Laukötter, Anja

Forschungsinteressen

  • Neuere und Neueste Geschichte des ausgehenden 18., des 19. und 20. Jahrhunderts
  • Geschichte der Emotionen
  • Geschichte der Wissenschaften der Ethnologie/Anthropologie, Psychologie und Medizin
  • Geschichte der Objekte, des Sammelns, der Sammlungen und der Museen
  • Geschichte der Medien und der Visualisierung
  • Geschichte des Films, des Fernsehens und des Internets
  • Geschichte des (Post-)Kolonialismus
  • Globalgeschichte und transnationale Geschichte

Projekte

  • Das Klassenzimmer als Labor der globalen Moderne 1850-1980

  • The healthy self as body capital: Individuals, market-based societies and body politics in visual media in the twentieth century Europe
  • Emotionen und Wissen in Medien und die Formung des modernen Subjekts

Vita

  • 2018 Habilitation an der Humboldt-Universität zu Berlin, venia legendi für Neuere und Neueste Geschichte (Titel der Habilitationsschrift „Politik im Kino. Eine Emotions- und Wissenschaftsgeschichte des Sexualaufklärungsfilms im 20. Jahrhundert“)
  • Seit Oktober 2016 zudem parallel: Co-Leitung der internationalen Forschergruppe: The healthy self as body capital: Individuals, market-based societies and body politics in visual twentieth century Europe (zusammen mit Christian Bonah, Universität Strasbourg), gefördert durch den European Research Council: Advanced Grant
  • Seit April 2010: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin (Forschungsbereich: Geschichte der Gefühle)
  • August 2006 – März 2010: Wissenschaftliche Mitarbeiterin Institut für Geschichte der Medizin, Charité, Berlin
  • 2002–2006 Dissertation: Von der „Kultur“ zur „Rasse“ – Vom Objekt zum Körper? Völkerkundemuseen zu Beginn des 20. Jahrhunderts (Disputatio im Juli 2006)
  • 2001: Magister
  • 1997–2000: Magisterstudium in Neuere und Neueste Geschichte, Politikwissen­schaften und Europäischen Ethnologie, Humboldt-Universität zu Berlin
  • 1998–1999: Auslandsstudium an der New University for Social Research,
New York City
  • 1994–1997: Grundstudium in Neuere und Neueste Geschichte, Politikwissen­schaften und Ethnologie an der Universität zu Köln


Ausgewählte Publikationen


Monographien/Kollektivmonographie

  • Laukötter, Anja, Politik im Kino. Eine Emotions- und Wissenschaftsgeschichte des Sexualauf­klärungs­films im 20. Jahrhundert (Habilitationsschrift, Humboldt-Universität zu Berlin).
  • (2014) Laukötter, Anja/Ute Frevert/Margrit Pernau/Pascal Eitler (e.a.), Learning How to Feel. Children’s Literature and the History of Emotional Socialization, 1870-1970, Oxford: Oxford University Press.
  • (2007) Laukötter, Anja, Von der „Kultur“ zur „Rasse“ – vom Objekt zum Körper? Völker­kunde­museen und ihre Wissenschaften zu Beginn des 20. Jahrhunderts, Bielefeld.

Herausgeberschaften

  • (im Druck) Anja Laukötter/Christian Bonah (Hg.), Body, Capital & Screens. Moving Images and Individual’s Health in Economy-based 20th Century Societies, Amsterdam University Press.
  • (2018) Laukötter, Anja/Christian Bonah/David Cantor (Hg.), Health Education Films in the Twentieth Century, Rochester.
  • (2016) Laukötter, Anja/Bettina Hitzer/Otniel Dror/Pilar Leon-Sanz (Hg.): History of Science and the Emotions. In: Osiris, 31, S. 1-18.
  • (2015) Laukötter, Anja/Christian Bonah (Hg.) Theme Issue: Screening Sex Hygiene Films in the first Half of the 20th Century, in: Gesnerus. Swiss Journal of the History of Medicine and Sciences 1.
  • (seit 2013) Laukötter, Anja & Margrit Pernau, History of Emotions – Insights into Research, bi-linguales Internet-Portal (deutsch/englisch):
    URL: https://www.history-of-emotions.mpg.de/de
    URL: https://www.history-of-emotions.mpg.de/en
  • (2009) Laukötter, Anja/Marion Hulverscheidt (Hg.), Infektion und Institution. Zur Wissenschaftsgeschichte des Robert Koch-Instituts in der Zeit des Nationalsozialismus, Göttingen.

Aufsätze in Zeitschriften und Sammelbänden

  • (im Druck) „One feels so much in these times“: Visual History in the GDR, in: Anja Laukötter/Christian Bonah (Hg.), Body, Capital & Screens. Moving Images and Individual’s Health in Economy-based 20th Century Societies.
  • (im Druck) Visual History and Capital, in: Anja Laukötter/Christian Bonah (Hg.), Body, Capital & Screens. Moving Images and Individual’s Health in Economy-based 20th Century Societies.
  • (2020, in Vorbereitung), Sport vor dem Fernseher: Die Sendung „Medizin nach Noten“ im politischen Wettstreit von Körper- und Aufmerksamkeitsökonomien in den 1980er Jahre, in: Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History (Themenheft herausgegeben von Hartmut Berghoff/Malte Theißen).
  • (2020, in Vorbereitung), Die UFA als „global player“ in der Weimarer Republik?
Kulturfilme in den USA, in: Ursula von Keitz/Philipp Stiasny (Hg.), 100 Jahre UFA, München.
  • (2019) Salutogenese oder die Herstellung von Gesundheit als neue Perspektive für die Psychosomatik, in: Bettina Hitzer/Alexa Geisthövel (Hg.), Auf der Suche nach einer anderen Medizin. Psychosomatik im im 20. Jahrhundert, Frankfurt am Main, S. 434-447.
  • (2018) Laukötter, Anja, Measuring knowledge and emotions: American audience research on educational films in the beginning of the 20th century. In: dies./Christian Bonah/David Cantor (Eds.), Health Education Films in the Twentieth Century, Rochester, S. 305-327.
  • (2018) Laukötter, Anja/Christian Bonah/ David Cantor, Introduction. In: dies. (Eds.), Health Education Films in the Twentieth Century, Rochester, S. 1-40.
  • (2016) Laukötter, Anja/Otniel Dror/Bettina Hitzer/Pilar León-Sanz, Introduction: History of Science and Emotions. In: Osiris, Issue: History of Science and the Emotions, 1-18.
  • (2016) Laukötter, Anja, How Films Entered the Classroom. Emotional Education of Youth through Health Education Films in the US and Germany, 1910-1930, In: Osiris, Issue: History of Science and the Emotions, 181-200.
  • (2015) Laukötter, Anja, in: "Light, Air and Sun!” The film “The English Disease” (1941) and health education during National Socialism, Bethesda: National Library of Medicine.
  • (2015) Laukötter, Anja/Christian Bonah, Screening Diseases. Films on Sex Hygiene in Germany and France in the First Half of the 20th Century - An Introduction, in: Gesnerus. Swiss Journal of the History of Medicine and Sciences 1 (Theme Issue: Screening Sex Hygiene Films in the first Half of the 20th Century), 5-14.
  • (2015) Laukötter, Anja, Listen and Watch: The practice of lecturing a film and the epistemological status of sex education films in Germany, in: Gesnerus. Swiss Journal of the History of Medicine and Sciences 1 (2015) (Theme Issue: Screening Sex Hygiene Films in the first Half of the 20th Century), 56-76.
  • (2015) Laukötter, Anja, Vom Ekel zur Empathie. Strategien der Wissensvermittlung im Sexualaufklärungsfilm, in: Sybilla Nikolow (Hg.), „Erkenne Dich selbst!“ Strategien der Sichtbarmachung im 20. Jahrhundert, Weimar: Böhlau (Schriftenreihe des Deutschen-Hygiene-Museums), 303-317.
  • (2014) Laukötter, Anja, Lebrac’s Pain. In: dies./Ute Frevert/Margrit Pernau/Pascal Eitler (e.a./Eds.), Learning how to feel. Children’s Literature and the History of Emotional Socialization, 1870-1970, Oxford University Press, 155-172.


  • (2013) Laukötter, Anja, Wissen als Animation. Zur Transformation der Anschaulichkeit im Gesundheitsaufklärungsfilm, In: Montage AV. Zeitschrift für Theorie und Geschichte audiovisueller Kommunikation 2, Special Issue: Animationen, 79-96.
  • (2013) Laukötter, Anja. Gefühle im Feld. Die „Sammelwut“ der Anthropologen in Bezug auf Körperteile und das Konzept der „Rasse“ um die Jahrhundertwende, in: Holger Stoecker/Thomas Schnalke/Andreas Winkelmann (Hg.): Sammeln, Erforschen, Zurückgeben? Menschliche Gebeine aus der Kolonialzeit in akademischen und musealen Sammlungen (= Studien zur Kolonialgeschichte; 5), Berlin: Ch. Links Verlag, 24-44.
  • (2012) Laukötter, Anja. Medien der Sexualaufklärung: Forschungsstand und Forschungsperspektiven. NTM: Zeitschrift für Geschichte der Wissenschaften, Technik und Medizin, 20, 225-232. doi:10.1007/s00048-012-0075-8 Full text
  • (2011) Laukötter, Anja. (Film-)Bilder und medizinische Aufklärung im beginnenden 20. Jahrhundert: Evidenz und Emotionen. In K. Friedrich & S. Stollfuß (Eds.), Blickwechsel: Bildpraxen zwischen Wissenschafts- und Populärkultur (Augen-Blick: Marburger Hefte zur Medienwissenschaft No. 50) Marburg: Schüren, 24-38.
  • (2011) Laukötter, Anja. The 'Colonial Object' as object of knowledge in ethnological museums. In S. Jobs & G. Mackenthun (Eds.), Embodiments of cultural encounters (Cultural Encounters and the Discourses of Scholarship No. 3) Münster: Waxmann, 181-200.
  • (2010) Laukötter, Anja, „Anarchie der Zellen“. Geschichte und Medien der Krebsaufklärung in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, in: Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History, Online-Ausgabe, 7, H. 1, S. 55-74.URL: http://www.zeithistorische-forschungen.de/16126041-Laukoetter-1-2010
  • (2009) Laukötter, Anja, & Bonah, Christian. Moving pictures and medicine in the first half of the 20th century: Some notes on international historical developments and the potential of medical film research, in: Gesnerus. Swiss Journal of the History of Medicine and Science 66 (Sonderheft zu Film und Wissenschaft), 121-145.
  • (2009) Laukötter, Anja & Hulverscheidt, Marion. Infektion und Institution. Zur Wissenschaftsgeschichte des Robert Koch-Instituts in der Zeit des Nationalsozialismus, Göttingen.
  • (2009) Laukötter, Anja.Wie aus den Pocken Karies wurde, in: dies./Marion Hulverscheidt (Hg.), Infektion und Institution. Zur Wissenschaftsgeschichte des Robert Koch-Instituts in der Zeit des Nationalsozialismus, Göttingen, 128-146.
  • (2009) Laukötter, Anja.Völkerkundemuseen als Orte der Wissensproduktion im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts, in: Ina Dietzsch/Wolfgang Kaschuba/Leonore Scholze-Irrlitz (Hg.), Horizonte ethnografischen Wissens, Köln/Weimar/Wien 2009, 40-53.

Auszeichnungen

Zur Redakteursansicht