EnglishDeutsch

Gästeprogramm des Instituts: Fellowships in Human Development

Das Gästeprogramm des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung bietet Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern die Möglichkeit, für einen begrenzten Zeitraum in einem Forschungsbereich oder in einer Forschungsgruppe des Instituts mitzuarbeiten. Das Programm dient dabei dem wissenschaftlichen Austausch auf allen Karrierestufen, insbesondere ist die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses durch Junior Fellowships ein wichtiger Bestandteil.

Das Programm richtet sich an promovierte und (noch) nicht promovierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Bei den nicht promovierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern beträgt die Höchstdauer des Fellowship sechs Monate.

Bei sogenannten Senior Fellowships für promovierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind es bis zu zwei Jahre. Bitte beachten Sie, dass bei Senior Fellowships nur promovierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem Ausland sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die an einer ausländischen Universität oder Forschungseinrichtung tätig sind, antragsberichtigt sind.

Die Vertragsform ist in der Regel das Stipendium. Im Rahmen von Senior Fellowships können im Einzelfall auch Dienstverträge abgeschlossen werden.

Das Gästeprogramm hat einen Auszeichnungscharakter.

Um der fachlichen Heterogenität des Instituts Rechnung zu tragen, gliedert sich das Gästeprogramm in thematisch unterschiedliche Zweige. Diese sind: „Lifespan Science“, „Adaptive Rationality“ und „History of Emotions“. Die Auswahl der Gäste erfolgt in entsprechenden Stipendien-Kommissionen, denen das Direktorium beziehungsweise die Forschungsgruppenleiterinnen und -leiter angehören.

Kontakt

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung direkt an den für Sie interessanten Forschungsbereich oder die jeweilige Max-Planck-Forschungsgruppe.