EnglishDeutsch

Forschungsverbund "Sozioemotionale Entwicklung und Gesundheit"

Dieser institutionsübergreifende Forschungsverbund untersucht das Zusammenspiel sozioemotionaler und gesundheitlicher Entwicklung im Lebensverlauf. Ein aktueller Schwerpunkt liegt auf der Rolle empathischer Akkuratheit - der Fähigkeit, die Gedanken und Gefühle anderer Personen zu erschließen. Wie machen Personen unterschiedlichen Alters dies? Gibt es altersbezogene Unterschiede, und falls ja, warum? Ist empathische Akkuratheit in verschiedenen Altersgruppen unterschiedlich wichtig für soziale Beziehungen und die Gesundheit? Diesen und anderen Fragen gehen wir in längsschnittlichen Studien mit Personen verschiedener Altersgruppen nach. Unser methodischer Ansatz kombiniert Methoden des Experience Sampling mit psychophysiologische Messungen und experimentellen Paradigmen. An dem Forschungsverbund sind Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung, der Freien Universität Berlin, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und anderer Institutionen beteiligt.

© istockphoto.com/ Paul Kline

Interesse an einer Mitarbeit?

Wir bieten Möglichkeiten für Teilzeit-Forschungspraktika, die Studenten der Psychologie oder angrenzender Fächer ermöglichen, Erfahrung in der Durchführung von forschungsbezogenen und wissenschaftlichen Tätigkeiten zu sammeln. Sie werden von einem Wissenschaftlicher betreut. Aktueller Einsatzort ist die Freie Universität Berlin.

Kontakt: Dr. Elisabeth Blanke, elisabeth [dot] blanke [at] hu-berlin [dot] de

Bewerbungsunterlagen: Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und Referenzen in einem PDF Dokument, Angabe Zeitraum und gewünschte Dauer des Praktikums.

Kontakt

Michaela Riediger

Michaela Riedinger
© David Ausserhofer

E-Mail: riediger [at] mpib-berlin [dot] mpg [dot] de

Verbundpartner

Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin

Freie Universität Berlin, Arbeitsbereich Gesundheitspsychologie

Friedrich-Schiller Universität Jena, Lehrstuhl für Entwicklungspsychologie