Publikationen von Felix G. Rebitschek

Zeitschriftenartikel (22)

2015
Zeitschriftenartikel
Rebitschek, F. G., Bocklisch, F., Scholz, A., Krems, J. F., & Jahn, G. (2015). Biased processing of ambiguous symptoms favors the initially leading hypothesis in sequential diagnostic reasoning. Experimental Psychology, 62(5), 287–305. https://doi.org/10.1027/1618-3169/a000298
Zeitschriftenartikel
Rebitschek, F. G., Krems, J. F., & Jahn, G. (2015). Memory activation of multiple hypotheses in sequential diagnostic reasoning. Journal of Cognitive Psychology, 27(6), 780–796. https://doi.org/10.1080/20445911.2015.1026825

Buchkapitel (9)

2021
Buchkapitel
Gapski, H., & Packard, S. (Eds.). (2021). Sieben Fragen an Felix G. Rebitschek: [Interview]. In Super-Scoring? Datengetriebene Sozialtechnologien als neue Bildungsherausforderung (pp. 167–170). kopaed-Verlag.
Buchkapitel
Rebitschek, F. G. (2021). Der mündige Hernienpatient: Von der selbstständigen Informationssuche im Internet bis zur Faktenbox. In U. A. Dietz, G. Beldi, R. H. Fortelny, & A. Wiegering (Eds.), Offene Hernienchirurgie (pp. 239–242). Springer.
Buchkapitel
Rebitschek, F. G. (2021). Informiert mit Scoring-Systemen auseinandersetzen. In H. Gapski & S. Packard (Eds.), Super-Scoring? Datengetriebene Sozialtechnologien als neue Bildungsherausforderung (pp. 191–203). kopaed-Verlag.
Buchkapitel
Wegwarth, O., & Rebitschek, F. G. (2021). Kritisches Denken. In D. Matusiewicz & J. A. Werner (Eds.), Future Skills in Medizin und Gesundheit: Kompetenzen, Stärken, Menschen (pp. 141–146). Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft.
2019
Buchkapitel
Gigerenzer, G., Wagner, G. G., Gerberding, J., Groß, C., Keitel, A., Rebitschek, F. G., & Sommer, S. (2019). Verbraucher-Scoring: Fair und korrekt? In M. Reiffenstein & B. Blaschek (Eds.), Konsumentenpolitisches Jahrbuch: Trends, Rechtsentwicklung und Judikatur der letzten zwei Jahre (pp. 77–111). Verlag Österreich.
2018
Buchkapitel
Rebitschek, F., Gigerenzer, G., & Wagner, G. G. (2018). Voraussetzungen einer den Menschen Nutzen bringenden Digitalisierung im Gesundheitswesen. In Vorstand des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen e. V. (BDP) (Ed.), Mensch und Gesellschaft im digitalen Wandel (pp. 26–31). Deutscher Psychologen Verlag.
2017
Buchkapitel
Rebitschek, F. G. (2017). Durch Digitalisierung zu (Patient-)Empowerment? In Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V. (Ed.), Dokumentation der Statuskonferenz 2016 "Gesundheitsförderung und Digitalisierung" (pp. 8–9). BVPG.
Buchkapitel
Rebitschek, F., & Wegwarth, O. (2017). Risikokommunikation beim (epi-)genetischen prädiktiven Testen auf weibliche Krebsarten. In K. M. Einhäupl (Ed.), Medizin 4.0: Zur Zukunft der Medizin in der digitalisierten Welt. IV. Interdisziplinärer Kongress Junge Wissenschaft und Praxis, 1.-2. Juni 2016, im Langenbeck-Virchow-Haus, Berlin (pp. 117–123). Hanns Martin Schleyer-Stiftung.
Zur Redakteursansicht