MaxNetAging

MaxNetAging war ein interdisziplinär angelegtes Forschungsnetzwerk der Max-Planck-Gesellschaft, das 2004 von Paul B. Baltes (ehemaliger Direktor des Forschungsbereichs Entwicklungspsychologie) initiiert wurde. Es beschäftigte sich in Kooperation von vielen Max-Planck-Instituten mit ausländischen Universitäten und Forschungseinrichtungen mit den Ursachen, Mustern, Prozessen und Konsequenzen des Alterns.

Von 2007 bis 2017 war James W. Vaupel, Direktor emeritus am Max-Planck-Institut für demografische Forschung in Rostock, Direktor von MaxNetAging. 2018 übernahm Mikko Myrskylä die Leitung. Das Netzwerk umfasste ein Graduiertenprogramm, die „MaxNetAging Research School (MNARS)“, an der auch das Max-Planck-Institut für Bildungsforschung beteiligt war. Das Programm endete Anfang 2019.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite hier und auf der Website von MaxNetAging.

Zur Redakteursansicht