Publications of Christoph Wassner

Journal Article (2)

2002
Journal Article
Wassner, C., Krauss, S., & Martignon, L. (2002). Muß der Satz von Bayes schwer verständlich sein? Praxis der Mathematik, 44(1), 12–16.
2001
Journal Article
Krauss, S., & Wassner, C. (2001). Wie man das Testen von Hypothesen einführen sollte. Stochastik in der Schule, 21(1), 29–34.

Book Chapter (4)

2002
Book Chapter
Wassner, C., Martignon, L., & Sedlmeier, P. (2002). Die Bedeutung der Darbietungsform für das alltagsorientierte Lehren von Stochastik. In Bildungsqualität von Schule: Schulische und außerschulische Bedingungen mathematischer, naturwissenschaftlicher und überfachlicher Kompetenzen (pp. 35–50). Beltz.
2001
Book Chapter
Martignon, L., & Wassner, C. (2001). Repräsentation von Information in der Wahrscheinlichkeitstheorie. In Anregungen zum Stochastikunterricht: Die NTCM-Standards 2000. Klassische und Bayessche Sichtweise im Vergleich (pp. 163–169). Franzbecker.
Book Chapter
Wassner, C., & Krauss, S. (2001). Häufigkeitsrepräsentationen im Stochastikunterricht: Zählen und verstehen. In Beiträge zum Mathematikunterricht 2001: Vorträge auf der 35. Tagung für Didaktik der Mathematik vom 5. bis 9. März 2001 in Ludwigsburg (pp. 644–647). Franzbecker.
2000
Book Chapter
Krauss, S., & Wassner, C. (2000). Probleme bei der Interpretation signifikanter Testergebnisse. In Beiträge zum Mathematikunterricht (Vol. 34, pp. 370–373). Franzbecker.

Conference Paper (2)

2002
Conference Paper
Krauss, S., & Wassner, C. (2002). How significance tests should be presented to avoid the typical misinterpretations. In B. Phillips (Ed.), Developing a statistically literate society: Proceedings of the Sixth International Conference on Teaching Statistics, South Africa. International Statistical Institute.
Conference Paper
Wassner, C., & Martignon, L. (2002). Teaching decision making and statistical thinking with natural frequencies. In B. Phillips (Ed.), Developing a statistically literate society: Proceedings of the Sixth International Conference on Teaching Statistics, South Africa. International Statistical Institute.
Go to Editor View