EnglishDeutsch

Titelrekognitionstest für das Vorschulalter (TRT-VS)

Der Titelrekognitionstest für das Vorschulalter (TRT-VS) ist wie der K-TRT ein Verfahren, mit dem Unterschiede in der Leseerfahrung erfasst werden können. Während der K-TRT für das Grundschulalter entwickelt wurde, wurde der TRT-VS für vier- bis siebenjährige Kinder entwickelt. Der TRT-VS misst das gemeinsame Lesen mit Eltern und anderen Erwachsenen.

Beim TRT-VS handelt es sich um eine deutschsprachige Adaptation der Children‘s Title Checklist (Sénéchal, LeFevre & Lawson, 1996), bei der Eltern für ausgewählte Kinderbuchtitel angeben, welche ihnen bekannt sind. Durch den TRT-VS können die bisherigen Leseerfahrungen ihrer Kinder gut geschätzt werden. Eine Neuerung gegenüber dem CTC ist, dass der TRT-VS sowohl mit Eltern als auch mit Kindern durchgeführt werden kann. Um Raten zu unterbinden, enthält er echte und erfundene Titel.

Das Verfahren wurde in einer umfangreichen Studie in Berliner Kitas überprüft. Dabei hat sich gezeigt, dass der TRT-VS stark mit Vorläuferfertigkeiten des Lesens (phonologische Bewusstheit, Wortschatz) zusammenhängt, von denen bekannt ist, dass sie durch gemeinsames Lesen gefördert werden.

Es gibt zwei  Parallel-Versionen des TRT-VS, die für wissenschaftliche Studien kostenfrei genutzt werden können. Zwei Varianten stehen hierfür zur Verfügung: Erstens eine Papier- und Bleistift-Variante, die von Erwachsenen bearbeitet werden kann (siehe Downloads unten). Zweitens eine computergestützte Audio-Variante, die von Kindern ab 4 Jahren bearbeitet werden kann, wodurch es erstmals möglich ist, Kinder direkt zu befragen und darüber ihre Leseerfahrungen vergleichen zu können. Die Durchführung beider Varianten dauert nicht länger als 5 Minuten.

Wenn Sie den TRT-VS verwenden, verweisen Sie bitte auf folgende Quelle:

Grolig, L., Cohrdes, C. & Schroeder, S. (2016, September). Der Titelrekognitionstest für das Vorschulalter (TRT-VS): Erfassung des Lesevolumens von präkonventionellen Lesern und Zusammenhänge mit Vorläuferfertigkeiten des Lesens. Vortrag, gehalten auf der 50. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Leipzig.

Wenn Sie die Audio-Variante einsetzen möchten oder Fragen und Anregungen haben, wenden Sie sich bitte an:

Lorenz Grolig

Literatur:
Grolig, L., Cohrdes, C., & Schroeder, S. (2017). Der Titelrekognitionstest für das Vorschulalter (TRT-VS): Erfassung des Lesevolumens von präkonventionellen Lesern und Zusammenhänge mit Vorläuferfertigkeiten des Lesens [The Title Recognition Test for Kindergarteners (TRT-VS): Assessment of Preconventional Readers’ Print Exposure and Its Relations to Precursors of Reading]. Diagnostica, 63, 309-319. doi:10.1026/0012-1924/a000186

 

Downloads