EnglishDeutsch

Blickzeitmessungen

Mithilfe dieser Methode wird experimentell gemessen, wohin die Kinder blicken und wie lange sie verschiedene Darstellungen betrachten. Anhand präzise entwickelter visueller Stimuli können wir durch das Blickverhalten beobachten, welche Veränderungen die Kinder wahrnehmen, welche Ereignisse sie erwarten und wie sie visuelle Informationen verarbeiten. In unserer Forschung verwenden wir zwei verschiedene Methoden zur Messung des Blickverhaltens: Die erste Methode ist die Live-Blickzeitmessung, bei der ein geübter Beobachter, der sich außerhalb des Sichtfeldes des Kindes befindet, mittels eines Computerprogramms erfasst, wie lange das Kind verschiedene Ereignisse betrachtet. Bei der zweiten Methode wird ein Eyetracker verwendet, der genau aufzeichnet, wohin die Kinder innerhalb eines bestimmten Bereichs schauen. Der Eyetracker sendet dabei unbedenkliches Infrarotlicht aus, das von der Kornea und der Pupille reflektiert wird, wodurch die genaue Aufzeichnung der Blickbewegungen ermöglicht wird. Das resultierende Blickverhalten gibt uns Aufschluss über die kindliche Wahrnehmung und das Verständnis über ihre Umwelt.

Visual Attention Techniques
© MPI fuer Bildungsforschung