EnglishDeutsch

IMPRS COMP2PSYCH

COMP2PSYCH ist eine International Max Planck Research School, die durch die Max-Planck-Gesellschaft gefördert wird. Das Doktorandenprogramm ist Teil des Max Planck UCL Centre for Computational Psychiatry and Ageing Research mit Sitz in Berlin und London. Die Ausbildung kombiniert und integriert Lerneinheiten in Informatik, angewandte Mathematik und Statistik, Psychologie und Psychiatrie.

Ziel ist es, die Doktoranden dazu zu befähigen, computergestützte und statistische Methoden ganz nach den wissenschaftlichen Bedarfen im Forschungsfeld der Psychiatrie und Entwicklungspsychologie anzupassen und weiterzuentwickeln. Durch die Vermittlung von grundlegenden Konzepten aus der Kognitionswissenschaft, der Entwicklungspsychologie und Psychiatrie in Verbindung mit computergestützten und statistischen Theorien und Methoden, sollen Synergieeffekte zwischen den Disziplinen entstehen. Dabei bietet die IMPRS den Doktoranden exzellente Forschungsmöglichkeiten an beiden Standorten in Berlin und London.

An der IMPRS COMP2PSYCH sind folgende Institutionen beteiligt: Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, University College London und Humboldt-Universität zu Berlin. Zielgruppe des Doktorandenprogramms sind Diplom- oder Masterabsolventen, die in einer der relevanten Disziplinen (Computerwissenschaften, angewandte Mathematik und Statistik, Psychologie und Psychiatrie) promovieren möchten.

Weitere Informationen finden Sie auf der Max Planck UCL Centre Website

Koordinationsteam

Helena Maravilla (Koordinatorin, Berlin)

Sharon Lukom (Koordinatorin, London)

IMPRS am MPIB

Das Max-Planck-Institut für Bildungsforschung ist an drei weiteren International Max Planck Research Schools beteiligt: