Studentische Hilfskraft (m/w/d) | Forschungsbereich Adaptive Rationalität

Stellenangebot vom 16. September 2022

Das Max-Planck-Institut für Bildungsforschung (Berlin) sucht für den Forschungsbereich Adaptive Rationalität (Direktor: Prof. Dr. Ralph Hertwig) eine Studentische Hilfskraft (m/w/d).
Die Einstellung erfolgt für 6-12 Monate und kann nach Absprache verlängert werden. Die monatliche Arbeitszeit beträgt zwischen 40-60 Stunden und wird individuell vereinbart. Angestrebter Beginn ist Januar 2023.
Die erfolgreiche Bewerberin/der erfolgreiche Bewerber wird an verschiedenen Forschungsprojekten rund um das Thema der Entwicklung von Entscheidungsstrategien im Kindes- und Erwachsenenalter mitarbeiten. Die Hauptaufgabe wird dabei die Unterstützung der Datenerhebung von online- und offline-Studien sein (hierfür ist bei Einstellung die Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses notwendig). Je nach Fortschritt der Projekte sind auch andere Aufgaben möglich, zum Beispiel Literaturrecherche oder Unterstützung bei der qualitativen und quantitativen Datenaufbereitung und -auswertung.

Bewerbungsvoraussetzungen

  • Student*in im Bachelor (mind. 3. Semester) oder Master im Fach Psychologie, Pädagogik oder Erziehungswissenschaften oder einer verwandten Fachrichtung
  • Sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse
  • Organisationstalent, hohe Zuverlässigkeit und Fähigkeit eigenverantwortlich zu arbeiten

Weitere wünschenswerte Qualifikationen (nicht alle erforderlich):

  • Erfahrung in der Arbeit mit (jungen) Kindern
  • Kenntnisse im Umgang mit der Statistik Software R (oder Bereitschaft dies zu erlernen)

Wir bieten

  • Einblicke in international renommierte Forschung zu Entscheidungsverhalten und kognitiver Psychologie
  • Möglichkeit zur Teilnahme an Vorträgen, Workshops und Reading Groups
  • Flexible Arbeitszeiten mit der Möglichkeit einen Teil der Arbeit von zu Hause aus zu erledigen

Bewerbung

Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Wir begrüßen Bewerbungen jedes Hintergrunds.
Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Bewerbungen mit den folgenden Unterlagen: (a) Lebenslauf ohne Foto, (b) Zeugnisse, (c) kurzes Motivationsschreiben, richten Sie bitte bis zum 03. Oktober 2022 in einer einzigen PDF-Datei mit der Betreffzeile „Studentische Hilfskraft ARC“ an Anna Thoma () Zur Berücksichtigung im Bewerbungsprozess müssen Bewerbungen bis zur oben genannten Frist eingereicht werden. Später eingereichte Bewerbungen werden bis zur Besetzung der Stelle weiterhin angenommen.

Zur Redakteursansicht