Studentische/Wissenschaftliche Hilfskräfte (w/m/d) | Bibliothek und wissenschaftliche Information

Ausschreibungsnummer:

Stellenangebot vom 1. Juni 2021

Das Max-Planck-Institut für Bildungsforschung – ein internationales, interdisziplinäres Forschungsinstitut, das der Untersuchung von Prozessen menschlicher Entwicklung und Bildung gewidmet ist – sucht zum 15.09.2021 zwei bis drei Studentische/Wissenschaftliche Hilfskräfte (w/m/d) für die Bibliothek und wissenschaftliche Information.

Die monatliche Arbeitszeit beträgt je nach Vereinbarung 32 bis 48 Stunden und sollte möglichst gleichmäßig auf die Arbeitswochen verteilt sein.

Die Bibliothek und wissenschaftliche Information des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung ist eine Serviceeinrichtung für die wissenschaftliche Arbeit im Institut. Sie ist zuständig für die analoge und digitale Informationsversorgung der Forschenden, für die sie außerdem Services zur Informationsrecherche, zum Informationsmanagement sowie zum wissenschaftlichen Publizieren und zur Impact-Optimierung erbringt. Das Medienangebot umfasst gedruckte und elektronische Medien sowie Informationen für die Grundlagenforschung in den Gebieten Adaptives Verhalten und Kognition, Entwicklungspsychologie, Geschichte der Gefühle, Mensch-Maschine-Interaktion und angrenzenden Bereichen. Dieses Medien- und Informationsangebot wird entsprechend dem Forschungsprofil des Instituts entwickelt und gepflegt. Der Bestand umfasst zurzeit etwa 230.000 Bände, eine Vielzahl an E-Books, außerdem gedruckte sowie viele tausend elektronische Zeitschriften und zahlreiche Datenbanken. Die Bibliothek hat einen integrierten Geschäftsgang und ist Mitglied im Gemeinsamen Bibliotheksverbund (GBV).

Aufgabenbeschreibung

Sie arbeiten mit im Team der Bibliothek und wissenschaftlichen Information im Zusammenhang mit folgenden Aufgaben:

  • Unterstützung von Open-Access-bezogenen Workflows
  • Digitalisierung und ggf. OCR-Bearbeitung von Dokumenten, z.B. zum Zweck der Kataloganreicherung mit Inhaltsverzeichnissen
  • Unterstützung bei der Vorakzession analoger und digitaler Medien
  • Mitarbeit im allgemeinen und bibliographischen Auskunftsdienst
  • Mitarbeit im Ausleih- und Magazindienst
  • Unterstützung bei der Pflege des Datenbestands in verschiedenen elektronischen Nachweissystemen (z.B. OPAC, DBIS, EZB)
  • Unterstützung bei der Revision des Bestands an analogen und digitalen Informationsressourcen
  • Technische Medienbearbeitung
  • Durchführung von Umstellarbeiten im analogen Medienbestand
  • Mitarbeit in verschiedenen Projekten zur bedarfsorientierten Weiterentwicklung des Portfolios informationsbasierter, forschungsunterstützender Services der Bibliothek und wissenschaftlichen Information

Sie arbeiten dabei eng zusammen mit allen Mitgliedern des Teams der Bibliothek und wissenschaftlichen Information und erbringen auch Services direkt für hausinterne und -externe Bibliotheksnutzer*innen.

Anforderungen

  • Immatrikulation in einem Bachelor- (in diesem Fall mindestens drittes Studiensemester) oder Masterstudiengang in einem einschlägigen Studienfach (z.B. Bibliotheks-/Informationswissenschaft, Bibliotheksmanagement, Bibliotheksinformatik, Informationsmanagement)
  • Vertrautheit mit der Benutzung einer Bibliothek
  • Interesse an informationsbasierten, forschungsunterstützenden Services
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Bereitschaft zum flexiblen Einsatz im Früh- und Spätdienst (regulär ab 8 Uhr bzw. bis max. 19 Uhr) im Rahmen abgestimmter Dienstpläne
  • Zuverlässigkeit, Sorgfalt und gutes Konzentrationsvermögen
  • Bereitschaft zur Arbeit im Team und Interesse an der Arbeit mit Menschen
  • Fähigkeit zum selbstständigen, zielorientierten Arbeiten

Gewünschte Qualifikationen

  • Sichere Beherrschung gängiger Office-Anwendungen
  • Grundkenntnisse im Umgang mit einem integrierten Bibliothekssystem (bevorzugt PICA/LBS)

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen ein anregendes und freundliches Arbeitsumfeld in einem engagierten Team an unserem Standort in Berlin-Dahlem (Nähe U-Bahnhof Breitenbachplatz). Sofern die Corona-Situation dies erfordert, besteht auch die Möglichkeit des mobilen Arbeitens. Sie erhalten einen fundierten Einblick in alle Arbeitsbereiche einer wissenschaftlichen Spezialbibliothek, deren Serviceportfolio sich dynamisch weiterentwickelt. Die Möglichkeit, aus dem konkreten Arbeitskontext heraus eigenständig Projekte z.B. im Rahmen einer wissenschaftlichen Qualifikationsarbeit zu entwickeln und zu bearbeiten, ist gegeben und wird aktiv unterstützt.

Die Vergütung beträgt 12,00 €/Stunde für Studierende im Bachelor- und 13,95 €/Stunde für Studierende im Masterstudium.

Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Wir begrüßen Bewerbungen jedes Hintergrunds.

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf ohne Foto, aktuelle Semester-/Immatrikulationsbescheinigung, einschlägige Hochschulzeugnisse, ggf. Zeugnisse über einschlägige praktische Tätigkeiten) senden Sie bitte ohne Foto und vorzugsweise in einer PDF-Datei bis zum 09.07.2021 per E-Mail an .

Zur Redakteursansicht